Auslandsvorwahlen

 

Um ins Ausland telefonieren zu können, müssen Sie die Auslandsvorwahl des jeweiligen Landes kennen und der Nummer des Gesprächsempfängers voranstellen. Wollen Sie zum Beispiel in die Türkei telefonieren, wählen Sie von Deutschland aus vor der Nummer des Empfängers die 0090 oder +90. Welche Auslandsvorwahl Sie wählen müssen, entnehmen Sie der unten dargestellten Liste. Dort sind alle Länder aufgeführt mit den entsprechenden internationalen Telefonvorwahlen. Wollen Sie aus dem Ausland nach Deutschland telefonieren, wählen Sie 0049 oder +49.

 

Wählen Sie einfach Ihr gewünschtes Land anhand des Anfangsbuchstabens und Sie erhalten eine Auflistung aller verfügbaren Länder. Nach dem Klick auf das Land erhalten Sie sofort die benötigte Auslandsvorwahl.

 

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

 

 

 

Vorwahl Australien 0061

Vorwahl Belgien 0032

Vorwahl China 0086

Vorwahl Dänemark 0045

Vorwahl Deutschland 0049

Vorwahl Frankreich 0033

Vorwahl Italien 0039

Vorwahl Kanada 001

Vorwahl Kroatien 00385

Vorwahl Luxemburg 00352

Vorwahl Niederlande 0031

Vorwahl Österreich 0043

Vorwahl Schweden 0046

Vorwahl Schweiz 0041

Vorwahl Spanien 0034

Vorwahl Türkei 0090

Vorwahl Ungarn 0036

Vorwahl USA 001

 

Welche Nummer folgt auf die Auslandsvorwahl?

Auf die entsprechende Auslandsvorwahl folgt die nationale Vorwahl (der Ort) und dann kommt die Nummer des Gesprächspartners.

Hier gilt es zu beachten, das die „0“, welche der nationalen Vorwahl meist vorangestellt ist, wegfällt. Möchten Sie zum Beispiel außerhalb Deutschlands in Berlin anrufen, wählen Sie 0049-30-….oder +49-30….

Das gleiche gilt bei Mobilfunknummern. Diese werden genauso behandelt. Die erste „0“ wird weggelassen.

 

Woraus setzt sich die Auslandsvorwahl zusammen?

Die Auslandsvorwahl setzt sich aus einer Verkehrsausscheidungsziffer und einer Landeskennzahl zusammen.

Die Verkehrsausscheidungsziffer vieler europäischer Länder ist die „00“.

Die Landeskennzahl ist dem jeweiligen Land individuell zugeordnet. Für Deutschland ist dies zum Beispiel die „49“.

 

Was bedeutet das "+" in der Auslandsvorwahl?

Anstatt bei Telefongesprächen ins Ausland die „00“ vorweg zu wählen, kann man diese auch ersetzen durch das „+“.

Wollen Sie zum Beispiel in die Schweiz telefonieren, können Sie sowohl mit der „+41“ als auch mit der „0041“ beginnen.

 

Aus wievielen Ziffern setzt sich die Auslandsvorwahl zusammen?

Auslandsvorwahlen innerhalb Europas sind meist vierstellig. Zum Beispiel lautet die Ländervorwahl von Spanien „0034“

Außerhalb Europas gibt es auch drei-, fünf-,bzw. sechs-stellige Auslandsvorwahlen.

Russland hat zum Beispiel eine dreistellige Ländervorwahl, diese lautet „007“. Die fünfstellige „00963“ ist die Ländervorwahl von Syrien.

 

Wie werden die Auslandsvorwahlen vergeben?

Die internationalen Telefonvorwahlen sind in Zonen eingeteilt. Diese entstanden aus der geographischen Einteilung der Welt in 9 Zonen.

Europa ist der Zone 3 und 4 zugeordnet. Daraus ergibt sich dann zum Beispiel die Auslandsvorwahl von Frankreich mit der „0033“ oder von Schweden mit der „0046“.