News Ticker

Huawei P8 im Unboxing: Ausgepackt und angefasst

Bereits lange vor dem offiziellen Verkaufsstart und der Möglichkeit, ein Urteil über Aussehen, Handhabung und Leistung fällen zu können, galt das Huawei P8 als ein kommendes Highend-Smartphone, welches sowohl in puncto Design als auch Technik zu begeistern versprach. Nun wurden die ersten P8 Modelle ausgeliefert und auch wir haben uns eines der begehrten Startersets aus dem fernen China gesichert. Ob sich die Gerüchte um den Edellook-Hype bewahrheiten können, was über das technische Know-how der Tüftler aus Huawei-Hausen zu sagen ist, und wie sich das Smartphone im ersten praxisnahen Test schlagen kann, verraten wir in unserem exklusiven Unboxing-Special zum Huawei P8.

Aluminium so weit das Auge reicht

Bereits mit dem ansehnlichen P7 und dem Großmodell Ascend Mate setzte sich Huawei gekonnt vom Image des Preiswertproduzenten aus Fernost ab, scheint mit dem jetzigen P8 allerdings eine noch höhere Stufe in Bezug auf das Design erklimmen zu wollen: Wahlweise in den Farben „Titanium Grey“ und „Mystique Champagne“ spiegelt das Modell eine Eleganz absoluter Oberklasse wieder, die sich insbesondere in Form der ansehnlichen Aluminiumverkleidung bemerkbar macht. Beide Varianten lassen ein leichtes Schimmern erkennen, was an der glänzenden Oberfläche der Metallverkleidung liegt. Ob die etwas hellere oder aber dunklere Ausführung mehr hermacht, hängt ganz von den Augen des Betrachters ab, doch im Grunde genommen lassen beide Ausführungen die Herzen designverliebter Handyfans höherschlagen.

huawei-p8-unboxing-dual-sim-kartenslots
image-33800

Es ist allerdings nicht nur der Aluminiummantel, der für das Huawei P8 spricht: Die Platzierungen des Einschubfachs für eine zusätzliche Speicherkarte, der Lautstärkenwippe und des Power-Buttons verleihen dem Smartphone ebenfalls einen kleinen Pluspunkt, da sich diese im wahrsten Sinne des Wortes nahtlos in das Gehäuse schmiegen. So fällt auch die Haptik des Modells hervorragend, weil übergangslos, aus.

Balsam für die Smartphone-Hand

Mit Plastik, Kunststoff und Gummi wird der Besitzer des Huawei P8 nur noch selten in Kontakt kommen, da der Alltagsbegleiter lediglich aus resistentem Aluminium gefertigt ist, so viel steht schon einmal fest.

huawei-p8-unboxing-display
image-33801
Doch es ist nicht nur das Edelmetall, welches dem Smartphone zu einer hohen Handlichkeit verhilft: Die Ränder des Huawei P8 sind quasi doppelt gewölbt und sorgen dafür, dass das Gerät besonders gut in der Hand liegt. Zudem erlaubt diese Verstrebung, dass das Display nahezu bis an den Rand des eigentlichen Gehäuses heranreicht. Einen Bildschirmabsatz findet man somit lediglich ober- und unterhalb des Displays, wo auch die Hörmuschel in Form eines silbernen Balkens (oben) sowie die Bedienfläche samt Home-Button, Menü- und Zurücktaste (unten) zu finden sind. Die eigentlichen Ausmaße des Geräts belaufen sich übrigens auf 144,9 x 72,1 x 6,4 Millimeter, was dem Modell in Verbindung mit dem sportlichen Gewicht von 144 Gramm einen weiteren deutlichen Pluspunkt in Sachen Mobilität verleiht.
Clever hat Huawei auch die Rückseite konzipiert: Die angeraute Verkleidung hat einerseits den Vorteil, dass die Metalllegierung nicht so schnell Schaden durch Kratzer und Abschürfungen erleidet und anderseits den Vorzug, dass sich die Grifffestigkeit noch einmal deutlich erhöht, da das Smartphone nicht mehr aus der Hand rutschen zu droht. Selbst Schweißhände werden mit dem Huawei P8 im Handumdrehen zurechtkommen.
huawei-p8-unboxing-unten-nahansicht
image-33802

Einen weiteren interessanten Punkt machen noch die Kanten des Huawei P8 aus. Auf der unteren Abrundung beispielsweise hat der Hersteller nicht nur einen Micro-USB-Schacht integriert, sondern auch noch die Schraubösen für das Gehäuse untergebracht. Das Huawei P8 ist nämlich nicht zusammengeklebt und wird auch nicht per Klipptechnik zusammengehalten! Zwei hochwertige Schrauben übernehmen bei diesem Handy diese Aufgabe. Auf der oberen Kante ist zudem ein klassischer 3,5-Millimeter-Ausgang für alle Audiogeräte finden. Dieser ist ebenfalls sehr gut in die Verkleidung eingelassen und lediglich mit dem Auge zu erkennen, da die Einbuchtung gekonnt durch die Doppel-Wölbung geschluckt wird. Einen letzten designtechnischen Untersuchungsansatz bergen die Platzierungen der Kameras. Beide, also sowohl die 8 Megapixel starke Front- als auch die 13 Megapixel starke Hauptkamera, sind nämlich erstaunlich gut, beinahe kaum erkennbar, in das Gehäuse gefasst. So stehen die Linsen zum Beispiel nicht hervor und sind mit einem Durchmesser von gut 2 Millimetern nur aufgrund der schwarzen Zusatzumrandung zu erkennen. Neben beiden Kameras ist übrigens jeweils noch ein LED-Blitzlicht zu finden, was auch alle Selfie-Fans entzücken dürfte. Einzig und allein die Platzierung der primären Kamera könnte für etwas Verwirrung sorgen. Diese ist nämlich in der linken oberen Ecke eingelassen und könnte unter Umständen schnell von der Hand des Benutzers bedeckt werden.

huawei-p8-unboxing-front-display-an
image-33803

Eingeschaltet und ausprobiert

Sobald das Huawei P8 eingeschaltet wird, wird der Besitzer von dem typischen Huawei-Symbol begrüßt. Nach der einmaligen Anmeldung mit einem neuen oder aber bereits vorhandenen Google-Account darf dann auch schon munter drauf los telefoniert, gesurft, gesimst und gespielt werden. Bei allen Aufgaben offenbart der Achtkernprozessor seine volle Kraft und sorgt dafür, dass selbst aufwendiges Multitasking mit dem Smartphone wie am Schnürchen läuft. Für alle Spielefans bietet das Huawei P8 übrigens noch einen zusätzlichen Grafikchip, einen Mali-T624, der selbst neueste 3D-Games in ihrer höchsten Auflösung auf den Bildschirm bringt. Apropos Bildschirm: Auf dem 5,2 Zoll großen IPS-Panel werden sämtliche Inhalte nicht nur sehr scharf mit einer Pixelrate von 1.080 x 1.920 Punkten, sondern auch sehr natürlich und bei Bedarf auch sehr hell dargestellt, denn mit einem Kontrastwert von 1535:1, über 16,7 Millionen Farben und einem Helligkeitswert von 353 cd/m² offenbart das Huawei P8 ein schlichtweg einzigartiges Bilderlebnis. Einzigartige Bilder liefern übrigens auch die Kameras: Sowohl die 13 Megapixel starke Hauptkamera auf der Hinterseite als auch das 8 Megapixel starke Pendant auf der Vorderseite können dank einer neuen Farbsensortechnik mit überaus ansehnlichen Aufnahmen dienen.

huawei-p8-unboxing-kamera-effekte
image-33804
Einzig und allein der Bildstabilisator scheint hin und wieder seine Aussetzer zu haben, doch wer das Huawei P8 nicht als Action-Kamera auf rasanten Skitouren und Marathonläufen nutzen will, wird mit der Scharfzeichnung der Digitalkameras mehr als zufrieden sein. Zwei abschließende Pluspunkte verdient sich das Modell dann noch für den erstaunlich klangvollen MP3-Player und die sehr datenstarke Internetverbindung per LTE. Mit letzterer Besonderheit kommen somit angesichts der unterstützten Up- und Downloadraten von bis zu 150 MB/s selbst absolute Internet-Dauersurfer voll und ganz auf ihre Kosten!

Fazit

An dem Huawei P8 gibt es wirklich nichts zu bemängeln. So mag das 5,2 Zoll große Display für allzu kleine Benutzerhände eventuell nicht die optimalen Ausmaße mit sich bringen und sich nicht einhändig bedienen lassen, doch diese Problematik ist schließlich bei allen Smartphones dieser Größenordnung auszumachen. Und angesichts des sehr guten Handlings dank der clever gestalteten Seitenverkleidung dürften selbst Nutzer kleinerer Smartphones sehr schnell und sehr gut mit dem Huawei P8 zurechtkommen. Zudem müssen dem Neuling in puncto Optik und Leistung Bestnoten zugeschrieben werden: Der Aluminiummantel und die minimalistische Bauweise sowie der starke Achtkernprozessor samt zusätzlicher Grafikeinheit verleihen dem Smartphone ein absolutes Oberklassen-Niveau. So spielt das Modell ohne Frage in einer Liga mit aktuellen Bestsellern wie dem Samsung Galaxy S6 oder dem iPhone 6, kostet jedoch weitaus weniger! Doch wer auch die unendlichen Weiten des Internets erforschen möchte, sollte beim Kauf einen passenden Vertrag mit einer Nutzfunktion für LTE-Verbindungen abschließen. So kann der Preis für das Gerät noch einmal entscheidend gesenkt und der Internetgenuss deutlich gehoben werden!

 

Gefällt mir überhaupt nichtGefällt mir nichtOkayGefällt mirGefällt mir sehr (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

1 Kommentar zu Huawei P8 im Unboxing: Ausgepackt und angefasst

  1. Ich habe mir das P8 vor einer Weile zugelegt und bin absolut begeistert! Zugegeben, anfangs war ich ein bisschen skeptisch, was aber eigentlich nur daran lag, dass mir Huawei als chinesischer Hersteller ein Begriff war und deshalb in der Schublade “Ramsch” abgelegt war. Habe mich aber eines besseren belehren lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.