OnePlus Smartphones mit Vertrag Header

OnePlus Smartphones mit Vertrag günstig kaufen

High-End Hardware zum günstigen Preis finden Sie bei OnePlus. Der chinesische Smartphone-Hersteller konzentriert sich auf wenige Geräte, die jedoch besonders hochwertig & außergewöhnlich sind. Da präsentiert sich z.B. das OnePlus 5T mit einem Display im Verhältnis von 18:9.

 

Kaufen Sie Ihr neues OnePlus Smartphone mit einem günstigen Vertrag bei uns -  Jetzt Angebot sichern!

von 0 €
- 1500 €
Preis ohne Vertrag
Alle Filter löschen Gesetzte Filter OnePlus

2 Geräte gefunden

OnePlus Smartphone mit Vertrag bei LogiTel

Bei LogiTel bekommen Sie neben den aktuellen Top-Geräten von OnePlus den passenden Vertrag. Dieser ist gespickt mit attraktiven Tarif-Konditionen. Mit jedem Provider wie der Telekom, Vodafone, o2, mobilcom debitel, congstar, blau, klarmobil, otelo, Blau, Freenetmobile haben wir für Sie günstige Tarif-Pakete geschnürt - passgenau zu Ihrem OnePlus-Gerät. So haben Sie den Überblick und wählen den passenden Tarif Ihrem Nutzerverhalten entsprechend. Bei den Tarifempfehlungen von LogiTel passend zu Ihrem Highend-Gerät von OnePlus sind die im Vertrag enthaltenen Datenpakete und Telefonie-Flats besonders attraktiv.

 

OnePlus steht für Premium Smartphones “made in China”.

Das dieses Konzept aufgeht, hängt auch mit dem Motto “Never Settle” des im Jahre 2013 in Shenzhen (China) gegründeten Unternehmens zusammen. Es gehört zum weltweit drittgrößten Smartphone-Hersteller BBK Electronics.

 

Das Unternehmen hat sich das Ziel gesetzt, ganz oben bei den Marktführern wie Samsung, Apple und Huawei mitzumischen. Dieses Ziel zumindest scheint erreicht, denn inzwischen zählt OnePlus zu den Großen unter den Smartphone-Herstellern. Doch unter Berücksichtigung des Mottos “Never Settle” (im übertragenen Sinne “sich niemals zufrieden geben”) darf sicher auch in Zukunft mit weiteren spannenden Produkten auf dem Smartphone-Markt gerechnet werden.

 

Mit fairen Preisen, ansprechender Optik und Geräten mit top Leistung überzeugt OnePlus seit dem ersten Modell, dem OnePlus One bis hin zum aktuellen Smartphone OnePlus 6. Kompromisslos stimmt bei den Geräten alles: angefangen bei der Optik und dem hochwertigen Außengehäuse, der Technik, Kamera bis hin zum hauseigenen Betriebssystem OxygenOS, welches angelehnt ist an das beliebte Android-Betriebssystem.

 

Invite-System

Anfangs wurden die chinesischen Smartphones von OnePlus ausschließlich über ein “Invite-System” vertrieben - bestellen konnten nur ausgewählte Personen auf Einladung hin. Diese Form des Marketing ähnelt sehr der von Xiaomi, welche anfangs auch nur auf eigener Website via sogenannter Flash-Sales verkauften. Diese Methode ermöglichte es dem Hersteller, die vorhandenen Kapazitäten ideal zu nutzen und sich auf die Nachfrage vorab einstellen zu können. Seit dem Jahr 2016, mit der Vorstellung des OnePlus 3, ist der Erwerb der OnePlus-Produkte auf herkömmliche Weise möglich. Zu diesem Zeitpunkt hat sich die Marke OnePlus am Markt bereits etabliert und gefestigt.

 

Support

OnePlus, der erfolgreiche Hersteller der Chinahandys, hat inzwischen auch den westlichen Markt mit seinen hochwertigen Smartphones zu erschwinglichen Preisen erobert. Um den Kunden bei Fragen und Schwierigkeiten im Umgang mit den Highend-Geräten hilfreich zur Seite zu stehen, wurde nun auch eine deutschsprachige Telefon-Hotline eingerichtet. Weiterhin gibt es Support-Möglichkeiten via Live Chat und E-Mail.

 

OxygenOS

OxygenOS ist das im Jahre 2015 eigens für den westlichen Markt entwickelte Betriebssystem des chinesischen Smartphone-Herstellers OnePlus. Es basiert auf dem hier gängigen Android-Betriebssystem. Diese hauseigene Ableitung ist angepasst an die Hardware der hochwertigen Geräte von OnePlus und ist ebenso wie Android quelloffen. Unterschiede finden sich hauptsächlich im Design und den vorinstallierten Apps. Google-Apps können bei Bedarf problemlos installiert werden.

 

Produktpalette von OnePlus

Das erste Smartphone aus dem Hause OnePlus ging im Jahr 2014 mit dem Namen OnePlus One nur via “Invite-System” über den Ladentisch. Doch nicht nur die Verkaufsstrategie mutete exotisch an. Auch das ab Werk installierte Betriebssystem CyanogenOS war eine eher ungewöhnliche Wahl.

 

2015 folgten sogar zwei neue Geräte. Das OnePlus 2 und das OnePlus X wurden ebenfalls per Invite-System verkauft, hatten jedoch bereits OxygenOS, das eigens für OnePlus entwickelte Betriebssystem, im Gepäck. Dieses findet seitdem in, immer aktualisierter Form, Anwendung in den OnePlus-Smartphones.

 

Das Nachfolgemodell des OnePlus 2 wurde 2016 herausgebracht unter dem Namen OnePlus 3. Dieses Smartphone konnte, als erstes OnePlus-Gerät überhaupt, frei auf dem Markt auf herkömmliche Weise gekauft werden.

 

Ende des Jahres 2016 legte OnePlus mit dem OnePlus 3T mit noch besserem Prozessor, größerem Akku und einer besseren Frontkamera im Vergleich zum Vorgängermodell nach. Ein halbes Jahr später, im Juni 2017, folgte das OnePlus 5, ausgestattet mit einer Dual-Hauptkamera. Im November desselben Jahres hatte das Highend-Smartphone OnePlus 5T mit veränderten Sensoren der Rückkameras und großem AMOLED-Display im Verhältnis von 18:9 seinen Auftritt. Mit elegantem, randlosen OLED 19:9-Display präsentiert sich seit Mitte 2018 das OnePlus 6 als das aktuellste Modell aus dem Hause OnePlus und tischt Werte der Spitzenklasse auf

 

OnePlus 6

Das neueste Flaggschiff des chinesischen Smartphone-Herstellers bringt die Konkurrenz um Apple, Samsung und Co ganz schön ins schwitzen und ist außerdem ist ein optischer Leckerbissen. Allerdings - oder gerade wegen der Glasrückseite (welche mit Corning Gorilla Glas 5 beschichtet ist). Auf der Vorderseite präsentiert sich das elegante, randlose AMOLED 19:9-Display mit 6,28 Zoll und einer hohen Helligkeit von 809 Candela. Sie haben die Qual der Wahl zwischen fünf Display-Modi mit verschiedenen Farbdarstellungen und Farbprofilen.

 

Einzig die Aussparung für die Frontkamera (Notch) nimmt sich etwas Platz des großen Displays. Zum grenzenlosen Genuss beim nutzen von Apps oder Videos lässt sich die Notch bequem ausblenden. Des weiteren bietet das Display zur Navigation und Bedienung eine noch nie dagewesene Gesten-Steuerung an. Eine transparente Display-Schutzfolie wurde bereits werkseits angebracht und auch eine transparente Schutzhülle ist im Lieferumfang enthalten. Somit ist das ohnehin aus wasserabweisenden Materialien hergestellte und vor dem eindringen von Wasser und Staub geschützte Smartphone zusätzlich vor äußeren Einflüssen gesichert.

 

Der Fingerabdrucksensor des OnePlus 6 findet sich unter der Dual-Kamera mit 16 Megapixel Haupt- und 20 Megapixel-Zweitkamera.Die optische Bildstabilisierung und der Zeitlupenmodus (480 Bilder/Sekunde) sind neben dem Bokeh-Effekt, welcher den Fokus auf das Subjekt im Vordergrund hat und den Hintergrund verschwommen darstellt, weitere Features der Kamera.

 

“The Speed you need” - der Akku mit einer Kapazität von 3.300 MAh ist via Dash Charge schnellladefähig und verspricht, mit einer halben Stunde Ladezeit Energie für einen Tag zu bringen. Genug Zeit für das OnePlus 6, um mithilfe des Snapdragon-845-Prozessoren aus dem Hause Qualcomm und einer Adreno-630-GPU mit flüssiger Performance beeindrucken zu können.

 

Das hauseigene Betriebssystem OxygenOS gibt es in der aktuellen Variante OxygenOS 5.1, entsprechend der Android-Version 8.1 / Oreo. Bei Bedarf ist es auch bereits möglich, die Beta-Version von Android P zu installieren.

 

OnePlus 5T

Das OnePlus 5T kam im November 2017 auf den Markt und ist die optimierte Ausgabe des Vorgängers OnePlus 5. Es punktet optisch mit dem bereits bewährten Aluminiumgehäuse und einem AMOLED-Display mit satten 6 Zoll/ 18:9 Format. Das Display erreicht 148% des Standard-RGB-Farbraums und bietet dem User auch die Möglichkeit, andere Farbdarstellungen zu wählen.

 

Zum entsperren des Smartphones kann wahlweise der auf der Rückseite liegende Fingerabdrucksensor oder aber die Gesichtserkennung genutzt werden. In kürzester Zeit (0,4 Sekunden laut Hersteller) ist das Handy entsperrt. Oberhalb des Fingerabdrucksensoren findet sich an üblicher Stelle die Kamera. Das OnePlus 5T hat ein Dual-Kamera-System mit 16 und 20 Megapixeln, welches besonders bei schlechten Lichtverhältnissen punktet. Der verbesserte Portraitmodus auf der Vorderseite erfreut den User mit dem Bokeh-Effekt.

 

Unter der Haube arbeitet der Qualcomm Snagdragon 835 und es stehen je nach Speicherversion 6-8 GB RAM zur Verfügung. Mit diesen Voraussetzungen arbeitet das System sehr schnell und auch Apps landen blitzschnell auf dem Smartphone. Mit den verfügbaren 600 Mbit/Sekunde sind Sie mit dem OnePlus 5t aktuell gut bedient. Denn in Deutschland funken die Netze aktuell mit maximal 500 Mbit/Sekunde.

 

Der Akku mit seiner Kapazität von 3.300 MAh bietet immerhin eine durchgehende Nutzungsdauer von guten 11 Stunden. Fit für die nächste Runde ist der Akku dann wieder nach nur 97 Minuten Ladezeit. Beim OnePlus 5T kommt die quelloffene OxygenOS-Version 5.0.4 zum Einsatz. Diese baut auf Android 7.1.1 Nougat auf.